Wie Wölfe den Herdenzusammenhalt beeinflussen

Seit der Rückkehr der Wölfe vor 3 Wochen sind schöne Dinge zu beobachten.
Die Herde ist vollkommen homogen, sie ist sozial hochaktiv. Die Fohlen werden sehr gut beschützt.
Auch die Eselin, die „suora nana“, hilft beim Schutz der Herde und kümmert sich um die Fohlen. Sie ist immer einen Schritt voraus und prüft alles und jeden auf Herz und Nieren, ob er/sie willkommen ist oder nicht.
Unter Tags stehen die Pferde bei der Hitze im Wald und fächeln sich gegenseitig lästige Insekten weg.
Abends kommen sie aus dem Wald und beginnen zu weiden. Immer zusammen, immer im engen Verbund.
Diese Vorgänge sind sehr wichtig für Tiere die später Anschluß suchen müßen (entweder zu einer Herde, oder dem Reiter oder beidem).
Ähnlich wie bei Hundewelpen, die den Körperkontakt früh brauchen, geht es bei Fohlen darum den Schutz und den Zusammenhalt des Sozialverbandes Herde zu spüren und zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.